E v e n t s

Die weibliche Seite des Geldes

Universität Zürich

May 31, 2018

Was ist die Verbindung zwischen Geld und Weiblichkeit?
Was hat Geld mit Beziehungen und Gemeinschaft zu tun?
Was braucht es, damit Geld dem Leben dienen kann?

Ina Praetorius, (Theologin und Sozialethikerin)
Katrin Muff, (Business School Lausanne)
Marianthe Stavridou, (CCRS Universität Zürich, Wirtschaftsethikerin)
Katharina Serafimova: Moderation

Geld & Weiblichkeit im roten Raum

Zurich

May 26, 2018

Schon mal gehört? Die Verleihung des Spanischen Filmpreises 2011 wurde vom Kulturministerium annulliert. Grund: In der Jury sassen 9 Männer und 3 Frauen, was dem Gleichstellungsgesetz widerspricht. Es verlangt, dass die Geschlechterverteilung maximal um 60:40 schwanken darf; das gilt in Spanien auch für Wahllisten.

Dokumentarfilm und Podiumsdiskussion „River of Gold“

Cine Movie Bern

May 27, 2018

Die Kriegsreporter Ron Haviv und Donovan Webster reisen mit dem peruanischen Biologen und Umweltaktivisten Enrique Ortiz in die peruanische Region Madre de Dios. Dort dokumentieren sie die dramatischen Auswirkungen des illegalen Goldabbaus auf die Bevölkerung.  Am Beispiel der Region Madre de Dios zeigt der Film die erschreckenden Auswirkungen des Goldrausches. Nach der stündigen Filmvorführung findet eine Diskussion darüber statt, was gegen illegalen Goldabbau getan werden muss und welche Rolle

Montag, 28. Mai 2018, 20.15 Uhr

Cine Movie, Seilerstrasse 4, 3011 Bern
Eintritt: 18.- Franken, mit Legi: 15.- Franken

Podiumsgespräch: Nils Krauer (Experte Goldabbau Madre de Dios), Sarah DuPont (Regisseurin) , Lisa Mazzone (Nationalrätin GR/GE), Christoph Wiedmer (Co-Geschäftsleiter GfbV). Moderation: Katharina Serafimova (Moderatorin und Sozialunternehmerin)

Lasst uns über Geld reden

Theater Basel

May 14, 2018

Die Banken erzeugen 90 Prozent unseres Geldes – nämlich sämtliches elektronische Geld auf unseren Konten. Die eidgenössische Volksinitiative «Für krisensicheres Geld: Geldschöpfung allein durch die Nationalbank! (Vollgeld-Initiative)» möchte dies ändern, indem künftig nur noch die Schweizerische Nationalbank allein elektronisches Geld erzeugen soll. Würde eine solche radikale Umstellung des Geld- und Bankensystems tatsächlich zu mehr Sicherheit und Fairness beitragen oder ist es ein unnötiges und risikoreiches Experiment? Tatsächlich würde die Schweiz mit dieser Umstellung weltweit eine Vorreiterrolle übernehmen. Diskutieren Sie mit Expert_innen aus Politik und Wirtschaft welche Chancen aber auch Risiken die Vollgeld-Initiative mit sich bringt.

 

  • Thomas Moser (Stellvertretendes Mitglied des Direktoriums der Schweizerischen Nationalbank):

  • Raffael Wüthrich (Journalist und Mitglied des Kampagnenteams der Vollgeld-Initiative):

  • Katharina Serafimova (Studienautorin, Sozialunternehmerin und Lehrbeauftragte an der Universität Zürich):

  • Susanne Leutenegger Oberholzer (SP Nationalrätin Baselland und Mitglied des Co-Präsidium des Nein-Komitees)

 

MODERATION Daniel Binswanger (Journalist und Redaktor Online-Magazin «Republik»)

 

Dienstag, 15. Mai 2018 um 19.30 Uhr

 

Theater Basel, Foyer Grosse Bühne, Elisabethenstrasse 16, 4051 Basel

 

Eintritt: 5Fr

Veranstalter: Theater Basel, in Zusammenarbeit mit Republik, dem Project R www.republik.ch

Geld und Weiblichkeit in Zürich

Wandellust

May 13, 2018

Unser Arbeiten und Wirken sowie unser Umgang miteinander ist heute stark vom vorherrschenden Geldsystem geprägt. Es macht Milliarden von Menschen unglücklich und zerstört unsere ökologischen Grundlagen. Wir können die Art, wie Geld funktioniert, ändern. Geld kann dem Leben dienen. Dafür braucht es eine Rückkehr des Weiblichen ins Thema Geld. Organisiert von Katharina Serafimova, Nele Pintelon, Eva Theiler

Finanzierung der SDGs – Geld und Nachhaltigkeit

World Café, Predigergasse 3, Le Cap

May 08, 2018

IG Geld & Nachhaltigkeit lädt ein, um interaktiv und partizipativ die Zusammenhänge von Geld, Geldsystemen und nachhaltiger Entwicklung zu erforschen. Daraus entsteht ein Verständnis um gedankliche Spielräume zu schaffen sowie Strategien und Modelle zu entwickeln für die Finanzierung der UN Sustainable Development Goals (SDGs).

Die Fehlkonstruktionen des Geldes und die Folgen für unsere Beziehung mit der Umwelt sind von verschiedenen NGOs erkannt worden, gelten aber immer noch als kontroverses Thema.

Gemeinsam Lösungsansätze entwickeln
Wir werden uns in einem ersten World Café mit den folgenden Fragestellungen befassen:

  • Wer gestaltet wie zur Zeit die Policies zur Finanzierung der SDGs?

  • Wie beeinflusst das heutige Finanzierungsumfeld die Spielräume für die SDGs? 

  • Welche Probleme sind bei welchen SDGs absehbar?

Geld, Natur und Gemeinschaft

Universität Bern

May 08, 2018

What's this item about? What makes it interesting? Write a catchy description to grab your audience's attention...

Unser Umgang miteinander und mit der Natur ist stark vom Geld geprägt. Immer mehr Menschen entdecken die gesellschaftsgestaltenden Kräfte des Geldes und setzen sich für einen Wandel des Geldsystems ein. Die Vollgeld-Initiative ist ein erster Schritt, eine Veränderung des Geldwesens auf Verfassungsebene zu bewirken.

Nun liegt es an uns, diese Initiative und übergeordnet den Zusammenhang von Geld, Natur und Gemeinschaft zu diskutieren.

Fragen wie folgende werden in der Veranstaltung gestellt:
• Wie hängen Geld, Wachstum und Umweltzerstörung zusammen?
• Was hat Geld mit Beziehungen und Gemeinschaft zu tun?
• Was braucht es, damit Geld dem Leben dienen kann?

Mit
Prof Dr. Irmi Seidl, Universität Zürich
Dr. Ion Karagounis, WWF Schweiz
Prof. Dr. Heinzpeter Znoj, Universität Bern

Moderation: Katharina Serafimova

The Potential of Perennials for Food Resilience

Symposium in Stans

April 06, 2018

Main Symposium with Stakeholders from Science, Civil Society, Private Sector and Government

  1. The potential of perennial plant communities for soil restoration, water protection and biodiversity

  2. The contribution of perennials for food system resilience and decentralized food systems with local business opportunities

  3. Connecting representatives across the science-agriculture-food-value-chain to catalyze transdisciplinary collaboration on a new paradigm for regenerative agriculture and food resilience

GELD REGIERT DIE WELT! - ABER WER REGIERT DAS GELD?

PODIUMSDISKUSSION ZUR VOLLGELD-INITIATIVE

March 07, 2018

Moderation: Markus Diem Meier (Tages Anzeiger)

Raffael Wüthrich (Konsumentenschützer und Medienbeauftragter der Vollgeld-Initiative)
Dr. Sandra Daguet (Expertin Bundesverwaltung)
Dr. Martin Hess (Chefökonom Schweizer Bankiervereinigung)
Katharina Serafimova (Sozialunternehmerin, Lehrbeauftragte und Studienautorin zu Geld und Natur)
lic. oec. Martin Alder ( Vorstandsmitglied des Trägervereins der Vollgeld-Initiative)

SDSN Switzerland Launch Conference

University of Bern

February 14, 2018

The Conference officially launches the SDSN Switzerland. It brings together around 250 representatives and decision-makers from science and research, think tanks, government, civil society, business and international organizations to discuss how to effectively implement the 17 SDGs in and by Switzerland.

The Conference aims at the following:

·       Analyzing the opportunities and challenges for Switzerland around the Agenda 2030

·       Deepening the understanding on transformation processes towards sustainability

·       Connecting representatives across the science-policy-society spectrum to catalyze transdisciplinary collaboration on sustainable development solutions

Geld und Gemeinschaft

Von Stundenblumen und grauen Herren

January 30, 2018

Wir haben eine Wahl, wie wir das Geldsystem gestalten und wem es dient. Wir laden ein zu einem Abend mit Geschichten, Gesprächen und Fragen, die auf dem Weg zur Volksabstimmung in der Schweiz sichtbar werden:  

• Was hat Geld mit Beziehung zu tun?

• Welche Ängste und grauen Herren begegnen uns auf dem Weg?

• Welche Schattenthemen wollen ans Licht?  

Mit dabei ist Filmemacher Oliver Sachs (40 Jahre MOMO - Ein Märchen wird erwachsen).

 

"Momo konnte so zuhören, dass ratlose oder unentschlossene Leute auf einmal ganz genau wussten, was sie wollten. Oder dass Schüchterne sich plötzlich frei und mutig fühlten. Oder dass Unglückliche und Bedrückte zuversichtlich und froh wurden.“ Michael Ende

Organisiert von Katharina Serafimova, Frieda Radford, Matthias Brück

Second Finexus Conference

Closing the Gaps Between Finance and Sustainability

January 18, 2018

This session reflects the debate around sustainable finance from the demand side. What are the needs of citizens and sustainable enterpreneurs and how are these needs connected to the offerings of financial institutions today? In the transition towards more ecological, resilient and decentral structures, new approaches of sustainable business like cooperatives and social entrepreneurs emerge. Are banks today prepared to respond to the needs of a changing real economy? Risk, return or values: What are the drivers for the debate around green and sustainable finance today? What would be needed for banks and clients to find a common language? 

 

Martin Rohner CEO Alternative Bank Schweiz

Maria Lamas, senior privare banker

Heiko Specking, philantropy advisor

Unser Geld, unsere Banken, unser Land

Geldschöpfung in der modernen Wirtschaft

February 04, 2018

Die Schweiz ist heute die prominenteste halbdirekte Demokratie mit regelmässig stattfindenden, öffentlich initiierten und dann verbindlichen Volksabstimmungen. 2018 wird ein Referendum abgehalten, um die nationale Verfassung zu ändern, die eine Änderung des Geld-/Bankensystems in einen Chicago-Plan-Stil (Vollgeld) vorschreibt. Obwohl dies seit Jahrzehnten untersucht wurde, hat bisher kein Land die Massnahme ergriffen. Ziel der Konferenz ist es, dieses Thema aus allen Blickwinkeln zu beleuchten und eine Diskussion unter globalen Experten über die Auswirkungen dieses Wandels im heutigen wirtschaftlichen Umfeld anzuregen.

  • Wie entsteht heute in der Wirtschaft Geld?

  • Haben die seit dem globalen Crash 2007/2008 eingeleiteten Massnahmen unser Bankensystem stabilisiert?

  • Warum steigen die Schuldenstände exponentiell an?

  • Wie hat sich die Struktur des Geld-/Bankensystems in den letzten 50 Jahren grundlegend verändert?

  • Welche gesellschaftlichen Auswirkungen hat dieser grundlegende Wandel?

  • Ist ein radikales Umdenken unseres Systems möglich oder ist es nur ein Hirngespinst?

City-Logistics für nachhaltiges Gewerbe: Feinverteilung für die Vielfalt

by ImagineCargo

January 16, 2018

ImagineCargo und BachserMärt machen es vor: Mit Fahrrad und Bahn statt LKW und Lieferwagen werden in der Stadt Zürich die Lebensmittel zwischen Lager und Laden und bald vom Bauer bis auf den Teller transportiert. City-Logistics ist das «Rückrad» für eine Versorgung mit gesunden und regionalen Lebensmitteln. Intelligente Logistik schafft neue und direktere Verbindungen zwischen Stadt und Land und eröffnet neue Möglichkeiten für nachhaltiges Unternehmertum: vom dezentralen Anbau seltener oder vergessen gegangener Gemüse bis zu Kleinmanufakturen in der Stadt. Der Förderfond Engagement Migro unterstützt ImagineCargo - Reshaping City Logistics dabei bei der technischen Entwicklung der Cargo-Trikes, beim Aufbau der dazugehörenden Logistiknetzwerke und bei der Skalierung des Angebots von Zürich auf weitere Städte in allen Landesteilen.

Fragen für lebendige Verbindungen von Stadt und Land:

  • Was braucht es für eine intelligente letzte Meile? City-Hubs, optimierte Trikes, Partnerschaften

  • Welche kreativen Potentiale werden für nachhaltiges Gewerbe in der Stadt frei?

  • Wie sieht eine dezentrale und nachhaltige Produktion und Versorgung mit Lebensmitteln aus?

Youth Entrepreneurship Pitching Event 2017

"Start-ups for SDGs"

November 13, 2017

Palais des Nations, Geneva

 ​ 

Darf mensch Tiere und Pflanzen nutzen?

Botanischer Garten, Villa Rainhof, Zollikerstrasse 137, 8008 Zürich

October 22, 2017

Antoine F. Goetschel (Global Animal Law GAL), Diana Soldo (Biologin), Thomas Gröbly (ethik-labor), Katharina Serafimova (Umweltnaturwissenschaftlerin) und Billo Heinzpeter Studer (fair-fish).

 

Wie lässt sich eine Ethik des menschlichen Umgangs mit anderem Leben begründen und entwickeln? Gibt es eine sanfte Art des Nutzens, einen fairen Deal? Und inwiefern ist es dabei wichtig, die ethische Haltung nicht nur gegenüber bestimmten Tieren zu prüfen, sondern gegenüber allen Lebewesen, wie auch Pflanzen? 

Diskussionsrunde im Rahmen des Buches «Tiere nutzen? Und Pflanzen?» von Billo Heinzpeter Studer

 

Dienstag, 23. Oktober, 18-19.30 Uhr. Anmeldung unter waldexkursionen@gmx.ch bis zum 22. Oktober. ​

Freier Eintritt. 

Wie werden Investments enkeltauglich?

Gelddebatten

May 01, 2017

Noch heute fliessen immense Geldmittel in die Ausbeutung des Planeten. Doch es gibt vielfältige und sinnvolle Investments, so dass nicht unsere Zukunft und jene unserer Nachkommen zerstört wird.

Auf dem Podium diskutieren Katharina Serafinova (Expertin für Natur und Geld und Lehrbeauftragte Universität Zürich), Jan Poser (Chefstratege und Leiter Nachhaltigkeit der Bank J. Safra Sarasin Ltd), Rochus Mommartz (Geschäftsführer der responsAbility Investment AG) und Christian Kobler (Präsident des Verwaltungsrates bei Forma Futura Invest AG). Moderieren wird Chantal Stäuble, Verein GeldDebatten.

Series of seminars in Sustainability

Challenges and Solutions

March 30, 2017

Today’s developments all over the world reveal an enormous mismatch between our current state and a sustainable lifestyle. We observe an increasing inequality, an incipient resource creation, growing environmental pollution, and worldwide poverty, to give a few examples. At the moment, these problems are fairly recognized from different sites, but many of them are still far from being solved. Thus, we are convinced that new ideas and approaches are needed, both effective and simple to implement. We have to adjust parts of our existing economic systems, with the simultaneous goal of preserving prosperity rather than its destruction......

Tomorrow is now: Prototyping City-Logistics

Although city-logistics is the backbone of the internet-delivery boom, its role in changing the face of the city continues to be underrated. Deliveries previously completed by cargo companies are now completed by car, train or bicycle. Can environmentally and socially responsible city-logistics solutions already implemented in Copenhagen also work in Zurich?

First Conference on Financial Networks and Sustainability: 11-13.01.2017

Analysing the financial system as a network of actors and contracts provides crucial insights into how regulators and practitioners can address risk and into the role financial actors can play in the pathway towards a more sustainable and inclusive economy.

January 11, 2017

The first FINEXUS Conference aims to bring together scholars, policy makers and civil society to stir the debate on the nexus among financial stability, environmental sustainability and financial inclusion, based on insights from the rapidly growing scientific field of Financial Networks. The day of Thursday January 12th is devoted to the general public, with an evening round-table hosting the Nobel Laureate Joseph Stiglitz. The day of Friday January 13th is devoted to scientific presentations on the recent developments in the field of financial networks and policy applications to financial stability and sustainability.

ABS-Geldgespräche

ALLES NACHHALTIG ODER WAS?

November 30, 2016

Nachhaltigkeit ist in aller Munde. Laut Duden sollten wir darunter ein Handlungsprinzip verstehen, gemäss dem wir uns so verhalten, dass die Lebensbedingungen für alle in Zukunft nicht schlechter sind als heute. Ein konkretes Konzept lässt sich hinter dem Begriff allerdings nicht ausmachen. Das macht ihn vieldeutig und anfällig für Missbrauch. Wenn alles und nichts nachhaltig ist, sollten wir dann nicht lieber auf den Begriff verzichten?

Gemeinsam mit Expertinnen und Experten wollen wir in vier ABS-Geldgesprächen der Nachhaltigkeit nachspüren. Wir schlagen eine Brücke von der kulturhistorischen Entwicklung des Wortes über die Definition von Nachhaltigkeits-Zielen für die Schweiz in der Agenda 2030. Wir fragen kritisch nach der Rolle von Banken für eine nachhaltige Entwicklung und lassen uns als ein möglicher Lösungs-Ansatz die Kreislaufwirtschaft erklären. Die Diskussion soll uns helfen, unser eigenes Verständnis von Nachhaltigkeit zu entwickeln.

Welt ohne Geld

Trogentalk 2016

November 23, 2016

Auch dieses Jahr hat die SOT zusammen mit dem Kantonsschulverein (KVT) einen Trogentalk organisiert. Das diesjährige Thema ist "Welt ohne Geld?". Es werden sehr namhafte Persöhnlichkeiten erwartet. Wir freuen uns auf viele intressierte Zuhörer!

Diskussion mit dem Club of Rome - «Is the Party over?»

Mit dem Generalsekretär des Club or Rome — Graeme Maxton

November 22, 2016

Weniger Wachstum als Antwort auf soziale Ungleichheit, Arbeitslosigkeit und Klimawandel. Das schlägt der Club of Rome vor. Und wie soll das genau aussehen? 

Das Publikum und junge Macherinnen diskutieren Lösungen aus dem Wachstumsdilemma mit Graeme Maxton, dem Autor des Buches. Gäste auf dem Podium:

Graeme Maxton (Generalsekretär Club of Rome)
Matthias Müller (Vizepräsident Junge Liberale)
Heather Kirk (Gründerin von Social Fabric)
Nick Blake (Geschäftsführer ImagineCargo GmbH)
Katharina Serafimova (Moderation)

Volksinitiative Bedingungsloses Grundeinkommen

Expert Conference at the Univeristy of Zurich

April 21, 2016

Organisation CCRS, Universität Zürch und Institutu Zukunft

Leitung: Marianthe Stavridou, CCRS, Universität Zürich

Moderation: Katharina Serafimova

 

Diskussants: 

Daniel Straub, Institut Zukunft, Zürich

Ina Prätorius, feministische Theologin, Wattwil

Philipp Aerni, CCRS, Zürich

Josef Brusa, Unternehmer, Brusa Elektronik AG, Sennwald

Prof. Dr. Marc Chesney, Institute Banking and Finance, Universität Zürich

Christian Kobler, Präsident des Verwaltungsrats und Gründungspartner Forma Futura Invest AG, Zürich 

Schlusswort: Oswald Sigg

Was fehlt, wenn alles da ist?

Discussion and workshop on unconditional basic income with creative artists

2015 

Wer schöpft unser Geld?

Panel discussion on monetary reform in Switzerland, Zug

2015  

Stranded Assets

Panel discussion Forum Nachhaltige Geldanlagen /  Moving towards climate resilient investment, 2-day workshop with 50 international investors

2014 

Vollgeldreform oder Systemkrise

Expert Conference, University of Zürich

2 June 2012 

SwissEquityCleantech Day

Panel Discussion with Investors, Bankers and Politicians / Podiumsveranstaltung mit Investoren, Banken und Politikern

  1.November 2011

Sun 21

Panel discussions with Swiss Politicians, Business and national/ local initiatives

2006-2009 

Ernst Basler + Partner, Pathway for a Sustainable Switzerland

Panel Discussion

2006 

Diskussant: 

Doris Leuthard

Dr.  Hans-Ulrich Doerig, Board of   Directors CS

Prof. Dr. Peter Forstmoser, President Board of Directors Swiss Re

Please reload

© 2017by Katharina Serafimova. Designed by MariS. Impressum und Privacy Policy